Aktuell

in creativ verpacken 8/2018

818 aktuell titel  

Umschlaggestaltung:

Wenn wir an die Zukunft im Packaging denken, kommen viele Fragen auf: Wie werden Verpackungen im virtuellen Einkaufsregal aussehen? Wie werden Produkte präsentiert? Präsentieren sie sich selbst? Eins steht fest, Packungsdesign wird nicht mehr nur in der physischen Welt erlebbar sein, sondern lebendiger und interaktiver denn je gestaltet werden. Animierte Gestaltungselemente, virtuell ausklappende Produkt- und Hintergrundinformationen und individualisiertes Design steigern die Neugierde auf ein Produkt. Eine spannende Zeit kommt auf uns zu, meint Win Creating Images Berlin. Die Agentur hat den Titel von creativ verpacken gestaltet.


Umschlagmaterial:

logo zanders

Das Material für den Umschlag dieser Zeitschrift stammt von Zanders, Hersteller hochwertiger Spezialpapiere und -kartons für Etiketten, Verpackungen und grafische Anwendungen. Es handelt sich um Zanpack touch, 240 g/m², eine Kartonqualität mit ungestrichener Oberfläche und angenehmer, natürlich-rauer Haptik. Zanpack touch eignet sich besonders für Marken, die ihre naturnahe, ökologische Ausrichtung betonen wollen.

Innenseiten:

aktuell logo feldmuehle

   

Das Papier der Innenseiten stammt von Feldmuehle. Die Papiersorte ist Exceo Silk 130 g/m², ein Feinpapier, das sich durch eine hohe Weiße, Helligkeit und seidenmatte Oberfläche auszeichnet sowie eine originalgetreue Bild- und Textwiedergabe bietet.

 

 

     
 
PLANEN SIE DAS VERPACKUNGSJAHR 2019


Es gibt viele neue, interessante Veranstaltungen und Messen ab dem nächsten Jahr, die bisher nicht im Visier der Branche standen. Schauen Sie in unseren

Gegen den Trend der Winterdepression läutet das Gespann aus Viscom und PSI in Düsseldorf das junge Jahr mit spannenden Anregungen ein. Und dann geht es mit kräftigen Impulsen auf Paperworld, ProSweets und PCD weiter.

 
     

 

 

 

818 aktuell s

 

Schwerpunkt: Handelskonzepte

unter anderem

 

Sinnliches Erleben im LEH: Der Handel und die Fernkost

Die Liebe der Deutschen zu fernen Genusswelten hat sich in den letzten 50 Jahren entwickelt und ausgeweitet. Doch die Wurzeln reichen weiter zurück – bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts mit den sogenannten Kolonialwarenläden. Kleine Läden in der Nachbarschaft, die Spezialitäten, wie Kaffee, Kakao, Tee, Gewürze und Südfrüchte, aus der großen, weiten Welt führten.

 

Kanalübergreifendes Erlebniskonzept: Emotionale Kundenansprache

Der Handel von morgen – bereits heute erfassbar oder eher die große Unbekannte? Zukunftsforscher und Handelsexperten geben sich gelassen, steckt der stationäre Handel oftmals noch in den Schuhen von gestern. Mit seinem Showrooming-Konzept beschäftigt sich Handelsexperte Ayhan Yuruk mit der Einheit von digitaler und stationärer Handelswelt. Ute von Buch sprach mit ihm über die Schritte, die ein Händler gehen sollte, um auch morgen Erfolg zu haben.

 

Einkaufen wie ein Ladendieb?

Vielleicht waren es die Prophezeiungen der Wirtschaft, vielleicht aber auch der bloße Wille ums Überleben, die den stationären Handel dazu bewogen haben, durch beachtliche Retail-Konzepte zu überzeugen. Beachtlich auch deshalb, weil sie recht konsequent auf das wichtigste Differenzierungsmerkmal gegenüber der Online-Welt setzen: Das sinnliche Kauferlebnis.

 

818 aktuell tt 

 

Top Thema: Produkte für Tiere

unter anderem

 

Der treue Seelenpartner

Katzen, Hunde, Ziervögel und -fische sowie weitere Kleintiere leben in deutschen Haushalten und bereichern mit ihrer sozialen Bindung zum Menschen das Familienleben. Die Markenbotschaft der Produkte für Tiere transportiert die Gefühle, die Menschen ihren Haustieren entgegenbringen.

 

Verantwortung für Tier und Umwelt

Immer mehr fallen in der Heimtierbranche die Schlagwörter Verträglichkeit, Nachhaltigkeit und Qualität. Was für den Menschen selbst wichtig ist, wird auch auf das Haustier übertragen. Diesen Anforderungen stellt sich die Branche und kommuniziert das offen an ihre Kunden.

 

 

818 aktuell e

 

 

Editorial

Ausgezeichnet …

 

Marktumfrage

Online – offline: Wie muss eine Verpackung aussehen, um beiden Kanälen zu genügen?

 

Portrait

Hotcake, Branding & Design, Hamburg

 

PoS kommunikativ

unter anderem

Supermarkt ohne Plastik-Verpackungen?

Bilder und Filme über Kunststoff, der sich in den fünf großen Ozeanwirbeln sammelt, und vermüllte Unterwasserwelten haben wir alle in diesem Jahr schon gesehen. Spätestens seit das Projekt „The Ocean Cleanup“ des niederländischen Studenten Boyan Slat im Oktober 2018 gestartet ist, wird deutlich: Es muss gehandelt werden, damit der Plastikmüll wieder aus unseren Meeren verschwindet.

 

Markenführung

unter anderem

DSGVO und Onlinehandel: Schwierig zu vereinbaren – aber nicht immer

Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) schränkt werbetreibende Unternehmen in vielen Bereichen ein. Eine Ausnahme: Bestandskunden. Bei ihnen ist unter bestimmten Voraussetzungen für Direktwerbung keine explizite Einwilligung erforderlich.

 

Der Weg zur Marke

Digitalisierung, Smart Factory oder Industrie 4,0? Die ganze Welt scheint im Umbruch, jeder spricht von Transformation – dabei fühlt man sich eher wie in einer Revolution.

 

Regelmäßige Kolumnen

unter anderem

• Aus der Konsumentenpsychologie

• Recht

• Disruptive Thinking

• Aus dem Handel

• Nachhaltigkeit

 

Außerdem

• Lesen und Nachschlagen

• Entdeckt: Agentur-Ticker, Ausgezeichnet, Wettbewerbe, Entdeckungen

     
 
JUBILÄUM

creativ verpacken ist 20!

Verpackung als Marketinginstrument? Was soll das denn sein? Sicher soll sie sein und das Produkt transportieren! Na ja, Wiedererkennung, im Regal schon. Doch eigentlich sagt die Werbung dem Verbraucher doch, was es gibt …

 

jubilaeum titel cv616 nur motiv

 

 

Weiterlesen: Jubiläum

 

 

VORSCHAU

Demnächst in creativ verpacken


Heft 1/2019 von creativ verpacken erscheint am 22. Januar 2019

 

 818 aktuell v

 

Schwerpunkt: Sweets & Snacks

Naschereien sind vielfältig und bedienen mittlerweile alle Geschmacksrichtungen von süß, sauer, salzig, bitter bis umami. Sogar als gesund werden Snacks proklamiert. So dass für jede Gelegenheit und Saison Süßwaren und Snacks angeboten werden können. Und es wird dem Verbraucher schmackhaft gemacht: Das Packungsdesign zeigt, was man erwarten kann. Wenn das Produkt dem Gaumen schmeichelt, wird es sicher noch einmal gekauft, denn Naschereien machen das Leben schöner.

 

TopThema: Nachhaltig leben

Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit? Und wie kann sie gelebt werden? Verpackung ist ein Teil des großen Nachhaltigkeitsrads. Es durchzieht das ganze Leben – Tag für Tag. Es umfasst Kleidung und Textilien ebenso wie Nahrung, Kosmetik oder Dekorationsgegenstände, Mobiltelefone, Computer, Autos, Häuser oder Möbel und vieles mehr. Es gibt keinen Bereich, der nicht betroffen ist. Die Verpackung ist ein sichtbarer Teil, der gerne in die Verantwortung genommen wird. An ihr wird exemplarisch durchexerziert, was in anderen Bereichen noch auf sich warten lässt: Der Versuch einer ernsthaften Annäherung an das Thema.

 


         
 
REDAKTIONSTEAM
 
 

redaktionateam uvb2

 

 

Ute von Buch (UvB) – Herausgeberin & Chefredakteurin

Die Politikwissenschaftlerin entdeckte nach dem Volontariat das Thema Verpackung für sich. Mit der von ihr ins Leben gerufenen Zeitschrift creativ verpacken bot sich erstmals die Möglichkeit, Verpackung als Schnittstelle zwischen Markenartiklern, Handel und Verbrauchern zu begreifen. Das Marketinginstrument Verpackung, das alle vereint, die ein Produkt in den Markt bringen wollen, ist in der Vielschichtigkeit der Themen (von Konzepten über Design hin zu Umsetzung und Markterfolg) eine faszinierende journalistische Herausforderung – ganz nah am Verbraucheralltag.

 
 

Dietrich von Buch (DvB)

Er prägt die Seele von creativ verpacken mit. Als ausgebildeter Ingenieur erkennt er vor allem Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen Verpackung, Technik und Umwelt und schreibt darüber - neben anderen Berichten und Portraits.

 

redaktionateam dvb2b

 

 
 

redaktionateam rm

 

 

Ramona Müller (RM)

Wenn das Packungsdesign ein Produkt zu etwas Besonderem macht, gefällt das Ramona Müller. Nach dem Doppelsinn des Sprichworts „Kleider machen Leute“ ist es Aufgabe der Verpackung, ihren Inhalt ehrlich zu repräsentieren und beim Verbraucher keine Täuschung zu erzeugen. Spannend ist für Ramona Müller, die Geschichte hinter den Produkten zu recherchieren und über die Beweggründe der Markenschaffer zu schreiben. Als Slavistin schaut sie gerne über die Oder und berichtet in creativ verpacken über Neuigkeiten aus der polnischen Verpackungswelt.

 

 
 

Carolina Schweig (CES)

Bereits während ihres Studiums der Papier- und Kunststoffverarbeitung entdeckte Carolina E. Schweig den Facettenreichtum der Verpackungstechnik für sich. Die Tätigkeit als Verpackungsingenieurin bei verschiedenen Firmen im In- und Ausland veränderte ihre Sicht und Arbeitsweise: Heute berücksichtigt sie gleichwertig neben den Produktanforderungen auch die Produkt- und Markenwelten sowie Konsumentenbedürfnisse. Als freiberufliche Beraterin rund um das Thema Verpackung schreibt sie in creativ verpacken über Trends, neue Konzepte und interessante Entwicklungen mit Focus auf das Marketinginstrument Verpackung.

 

redaktionsteam ces2

 

 

 


 

Mediadaten

creativ verpacken im 21. Jahrhundert

Verpackung als Marketinginstrument? Was soll das sein? Sicher soll Verpackung sein und das Produkt schützen und transportieren! Na ja, Wiedererkennung, im Regal wäre schon ganz schön. Umweltfreundlichkeit sollte Standard sein. Aber hässlich wäre dann doch ein Problem. Doch eigentlich sagt die Werbung dem Verbraucher doch, was es gibt …

Vor 23 Jahren, im September 1996 erblickte ein neues Verpackungszeitschriften-Konzept das Licht der Welt: das Magazin wurde von Ute von Buch, damalige Ideengeberin und bis heute Chefredakteurin und Herausgeberin, creativ verpacken getauft.

Damals war die Verpackungszeitschriften-Szene technisch dominiert. Über Packungsdesign und die Rolle der Verpackung am PoS wurde so gut wie gar nicht geschrieben. Die vorhandene Lücke schließt creativ verpacken seit 1996 und gibt der Verpackung einen achtungsvollen Platz am Markt. Seit damals vollzog sich ein Paradigmenwechsel: Verpackung ist heute mehr als nur zukünftiger Abfall und auch mehr als eine zweckmäßige Hülle oder ein technisches Problem.

Inzwischen ist anerkannt, dass Verpackung der Kommunikator zwischen Produkt und Verbraucher ist. Begriffe wie Shelf impact und Home impact und die dahinter stehenden Zielgruppen gehören längst zum Handwerkszeug von Marketeers und Packungsdesignern, für die Verpackung der Drehpunkt der Zielgruppenansprache ist.

Heute gehört die Zielgruppenthematik ebenso in jede Ausgabe wie Markenrecht und Konsumentenpsychologie. Regelmäßig werden die Leser für Handelsthemen, Fachthemen aus dem Markt oder interessante Case Studys sensibilisiert.

creativ verpacken ist selbst eine Erfolgsmarke mit authentischen Inhalten, die zu Inspirationen und Erfolgen verhilft.

Als Zielgruppen erreicht das achtmal im Jahr erscheinende Magazin

Entscheider und Budget-Verantwortliche, die erfolgreich Produkte im Markt platzieren möchten 
Geschäftsführer, Product und Marketing Manager, Brand Manager sowie Verpackungsentwickler
und -einkäufer
Markenartikelindustrie, Handel, Hersteller aller Food- und Non-Food-Bereiche sowie
Verpackungshersteller
Packungsdesigner, Kreativ- und Werbeagenturen, Shopdesigner

 

               
 
ERSCHEINUNGSPLAN UND SCHWERPUNKTE
 
PREISE in EURO

zzgl. MwSt. (gültig ab 1.1.2019)

 
             
  Ausgabe
erscheint am:
Redaktions-
schluss:
Anzeigen-
schluss:
  Größe
(Seite)
Anzeige mit Service
vollfarbig (4c)
 
  Sweets & Snacks (1)
22. Januar 2019
19.11.2018 13.12.2018   1/1 4790,– €  
  Lebensmittel (2)
5. März 2019
7.1.2019 5.2.2019   2/3 3720,– €  
  Kosmetik (3)
24. April 2019
25.2.2019 26.3.2019   1/2 3200,– €  
  Verpackung am PoS (4)
4. Juni 2019
9.4.2019 7.5.2019   1/3 2300,– €  
  Convenience (5)
27. August 2019
14.6.2019 24.7.2019   1/4 2000,– €  
  Druck & Veredelung (6)
17. September 2019
23.7.2019 14.8.2019   1/8 1470,– €  
  Getränke (7)
29. Oktober 2019
3.9.2019 1.10.2019        
  Handelswelten &
PoS-Marketing (8)
3. Dezember 2019
8.10.2019 5.11.2019        
               

 

 

Weitere Möglichkeiten

Aufmerksamkeitsverstärkungen (Wunschoptionen)
Sonderrubriken/Fokusmeldungen
Einhefter/Einkleber/Beilagen
Börse Packungsdesign (für Packungsdesign-Agenturen)
Verpackungsservice (rubrizierte Kleinanzeigen – Ihr Unternehmen wird von lösungsuchenden Kunden gefunden)
Stellenanzeigen (zeigen Sie Präsenz und Marktstärke durch veröffentlichte Mitarbeitersuche)
Internet-Werbung (Banner oder Link-Eintrag)

 

Weitere Preise und Angebote gerne auf Anfrage. Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten. Verbindlich sind schriftliche Angebote des Verlags auf Anfrage.

 

Bestellen Sie Ihr Gratisexemplar schnell und direkt beim Verlag, entweder

  • per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
  • im Online-Shop