Aktuell

in creativ verpacken 1/2019

119 aktuell titel  

Umschlaggestaltung:

Das vermeintlich putzige Thema „Sweets & Snacks“ ist in der Verpackungswelt von unwahrscheinlich großer Bedeutung. Jedes Schmankerl für den Gaumen will attraktiv umhüllt sein, sei es der schnelle Burger, als Klassiker für den Hunger zwischendurch, oder die süße Nascherei, die Groß und Klein einen positiven Zuckerrausch beschert. Eine gigantische Maschinerie, wie die Illustration auf dem Titel schon vermuten lässt. Den Titel gestaltete Donkey, Hamburg.

   

Der Titel wurde in Zusammenarbeit mit Einsatz Creative Production ausgefeilt und reingezeichnet. Seit Jahren ist Einsatz Partner von Donkey und spielt nicht nur bei dieser Titelgestaltung, sondern auch bei der Produktion zahlreicher Verpackungen eine tragende Rolle – von der Reinzeichnung bis zur Abwicklung der Produktion.

 

 

     
 
PLANEN SIE DAS VERPACKUNGSJAHR 2019


Es gibt viele neue, interessante Veranstaltungen und Messen ab dem nächsten Jahr, die bisher nicht im Visier der Branche standen. Schauen Sie in unseren

Gegen den Trend der Winterdepression läutete das Gespann aus Viscom und PSI in Düsseldorf das junge Jahr mit spannenden Anregungen ein. Und nun geht es weiter mit kräftigen Impulsen auf Paperworld, ProSweets und PCD.

 
     

 

 

 

119 aktuell s

 

Schwerpunkt: Sweets & Snacks

unter anderem

 

Vision für gesunde Lebensmittel

Schokoladenartige Snacks haben, seit die Verwendung von Rohkakao populärer wurde, einen guten Ruf in puncto Ernährung: Sie liefern Nährstoffe und das Gefühl, trotz der schokoladigen Nascherei, etwas Gesundes zu sich genommen zu haben.

 

Mode trifft auf Süßware

Wortwitz und ein mutig gestaltetes Packungsdesign bringen Freude beim Einkaufen und später zu Hause, wenn die Verpackung weiter verwendet wird. Ein englisches Kaufhaus überrascht seine modebewussten Kunden mit einer Keksverpackung, die mehr einem Lippenstift ähnelt.

 

Eis im landestypischen Look

Welch besseren Botschafter kann ein Land vorweisen als Produkte für das gute Lebensgefühl. In der Schweiz wurde eine Eismarke lanciert, deren Packungsdesign wie in einem Lehrbuch typische Symbole vereint.

 

Exklusive Schokolade für Johannas Colonialwaren

Im Herzen der Stadt mit Blick auf die Frauenkirche hat ein neuer Laden eröffnet: Mit Johannas Colonialwaren erfüllen sich die Handelsspezialisten Martin Enk-Pieper und Frank Pieper in Dresden einen lang gehegten Traum. Doch damit nicht genug – nun ist unter dem gleichen Namen noch eine Confiserieschokolade entstanden.

 

119 aktuell tt 

 

Top Thema: Nachhaltig leben

unter anderem

 

Nachhaltiger Konsum: Zwischen Wunsch, Verführung und Wirklichkeit

Wie will ich leben? Was ist mir wichtig? Was berührt mich? Welche Parameter beeinflussen mein Leben? Was bedeutet für mich nachhaltig leben? Fragen über Fragen, die jeden von uns immer wieder neu bewegen. Beantworten kann sie nur jeder für sich – und auch nur das leisten, was ihm möglich ist. Wenn alle das täten, was für sie und die Gemeinschaft sinnvoll und gut ist, dann gingen manche Schritte schneller – und es hinge nicht alles nur am „mündigen“ Verbraucher.

 

Kunststoffverpackungen: Auf der Suche nach Alternativen

Es sind Lösungen gefragt. Die Zeiten, in denen hochkarätig besetzte Foren theoretische Modelle diskutierten, sind vorbei. Den Verbänden als Vertreter von Unternehmen und deren Interessen kommt hier eine zunehmend bedeutendere Rolle zu. Insbesondere Kunststoffverpackungen geraten immer wieder in die Diskussion. Mit Dr. Isabell Schmidt, Geschäftsführerin der Industrievereinigung Kunststoffverpackungen (IK) und Nachhaltigkeitsexpertin, sprach Ute von Buch über die derzeitige und zukünftige Rolle von Kunststoffverpackungen.

 

 

119 aktuell e

 

 

Editorial

Marke ist Chefsache

 

Marktumfrage

Wie kann eine Verpackung dem Konsumenten Markenvertrauen – auch in ungewöhnlichen Geschmacksrichtungen – geben?

 

Portrait

mischen, Berlin

 

PoS kommunikativ

unter anderem

Shopping und Genuss: Der neue Ars Vivendi Concept Store

Die schönsten Dinge des Lebens an einem Ort und in einzigartiger Atmosphäre – das vereint der Anfang November 2018 eröffnete Concept Store der Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung: Ars Vivendi bietet Gastronomie und Kauferlebnis unter einem Dach.

 

Teatulia opens flagship store

In October 2018 saw Bangladeshi tea brand Teatulia open the doors of its first flagship store in the UK, prominently positioned in London’s Covent Garden.

 

Markenführung

unter anderem

Ein neuer Freund dank Handschrift

Ob Kosmetik, Schokolade oder Weine: Viele Verpackungen zeigen eine menschliche Seite mit wie von Hand geschriebenen Markennamen oder Produktbezeichnungen. Psychologen untersuchten nun erstmalig deren Wirkung auf das Konsumverhalten.

 

Regelmäßige Kolumnen

unter anderem

• Aus der Konsumentenpsychologie

• Recht

• Aus dem Handel

• Nachhaltigkeit

 

Außerdem

• Lesen und Nachschlagen

• Entdeckt: Agentur-Ticker, Ausgezeichnet, Wettbewerbe, Veranstaltungen, Schlaglichter, Entdeckungen

     
 
JUBILÄUM

creativ verpacken ist 20!

Verpackung als Marketinginstrument? Was soll das denn sein? Sicher soll sie sein und das Produkt transportieren! Na ja, Wiedererkennung, im Regal schon. Doch eigentlich sagt die Werbung dem Verbraucher doch, was es gibt …

 

jubilaeum titel cv616 nur motiv

 

 

Weiterlesen: Jubiläum

 

 

VORSCHAU

Demnächst in creativ verpacken


Heft 2/2019 von creativ verpacken erscheint am 5. März 2019

 

 119 aktuell v

 

Schwerpunkt: Lebensmittel

Verpackungen, die Genuss versprechen, eine leichte Zubereitung oder eine vollwertige Ernährung bestimmen die Regale in den Einkaufsstätten. Das Packungsdesign winkt hier und da mit neuen Rezepturen und wird mutig in seiner Kommunikation mit dem Verbraucher. Ein Thema, das neben der Grundversorgung mitschwebt, ist die Frage nach gerechtem Handel und den Folgen des Klimawandels.

 

TopThema: Neues Bewusstsein

Manufakturen und einige Mittelständler haben es bereits erkannt: Wachstum und bedingungsloser Konsum sind Maximen von gestern. Beide sind endlich und stehen im Widerspruch zu den großen anderen Themen dieser Zeit wie Qualität, Lebensfreude oder Nachhaltigkeit. Ziel eines neuen Mega-Trends ist ein glückliches Leben, das es jedem einzelnen Lebewesen auf dieser Welt ermöglicht, mit sich und allem in Einklang zu leben. Marken spielen eine wichtige Rolle auf diesem Weg. Es geht darum, ihre Markenpersönlichkeit neu zu definieren. Das bedeutet für Markeninhaber, Marken aus ihrem Kern heraus wirken zu lassen, gar auf Marge zu verzichten, wenn es allen Beteiligten dadurch besser geht. Ziel ist es, für die Marke etwas Gutes zu bewirken.

 


         
 
REDAKTIONSTEAM
 
 

redaktionateam uvb2

 

 

Ute von Buch (UvB) – Herausgeberin & Chefredakteurin

Die Politikwissenschaftlerin entdeckte nach dem Volontariat das Thema Verpackung für sich. Mit der von ihr ins Leben gerufenen Zeitschrift creativ verpacken bot sich erstmals die Möglichkeit, Verpackung als Schnittstelle zwischen Markenartiklern, Handel und Verbrauchern zu begreifen. Das Marketinginstrument Verpackung, das alle vereint, die ein Produkt in den Markt bringen wollen, ist in der Vielschichtigkeit der Themen (von Konzepten über Design hin zu Umsetzung und Markterfolg) eine faszinierende journalistische Herausforderung – ganz nah am Verbraucheralltag.

 
 

Dietrich von Buch (DvB)

Er prägt die Seele von creativ verpacken mit. Als ausgebildeter Ingenieur erkennt er vor allem Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen Verpackung, Technik und Umwelt und schreibt darüber - neben anderen Berichten und Portraits.

 

redaktionsteam dvb3

 

 
 

redaktionateam rm

 

 

Ramona Müller (RM)

Wenn das Packungsdesign ein Produkt zu etwas Besonderem macht, gefällt das Ramona Müller. Nach dem Doppelsinn des Sprichworts „Kleider machen Leute“ ist es Aufgabe der Verpackung, ihren Inhalt ehrlich zu repräsentieren und beim Verbraucher keine Täuschung zu erzeugen. Spannend ist für Ramona Müller, die Geschichte hinter den Produkten zu recherchieren und über die Beweggründe der Markenschaffer zu schreiben. Als Slavistin schaut sie gerne über die Oder und berichtet in creativ verpacken über Neuigkeiten aus der polnischen Verpackungswelt.

 

 
 

Carolina Schweig (CES)

Bereits während ihres Studiums der Papier- und Kunststoffverarbeitung entdeckte Carolina E. Schweig den Facettenreichtum der Verpackungstechnik für sich. Die Tätigkeit als Verpackungsingenieurin bei verschiedenen Firmen im In- und Ausland veränderte ihre Sicht und Arbeitsweise: Heute berücksichtigt sie gleichwertig neben den Produktanforderungen auch die Produkt- und Markenwelten sowie Konsumentenbedürfnisse. Als freiberufliche Beraterin rund um das Thema Verpackung schreibt sie in creativ verpacken über Trends, neue Konzepte und interessante Entwicklungen mit Focus auf das Marketinginstrument Verpackung.

 

redaktionsteam ces2

 

 

 

               
 
ERSCHEINUNGSPLAN UND SCHWERPUNKTE
 
PREISE in EURO

zzgl. MwSt. (gültig ab 1.1.2019)

 
             
  Ausgabe
erscheint am:
Redaktions-
schluss:
Anzeigen-
schluss:
  Größe
(Seite)
Anzeige mit Service
vollfarbig (4c)
 
  Sweets & Snacks (1)
22. Januar 2019
19.11.2018 13.12.2018   1/1 4790,– €  
  Lebensmittel (2)
5. März 2019
7.1.2019 5.2.2019   2/3 3720,– €  
  Kosmetik (3)
24. April 2019
25.2.2019 26.3.2019   1/2 3200,– €  
  Verpackung am PoS (4)
4. Juni 2019
9.4.2019 7.5.2019   1/3 2300,– €  
  Convenience (5)
27. August 2019
14.6.2019 24.7.2019   1/4 2000,– €  
  Druck & Veredelung (6)
17. September 2019
23.7.2019 14.8.2019   1/8 1470,– €  
  Getränke (7)
29. Oktober 2019
3.9.2019 1.10.2019        
  Handelswelten &
PoS-Marketing (8)
3. Dezember 2019
8.10.2019 5.11.2019        
               

 

 

Weitere Möglichkeiten

Aufmerksamkeitsverstärkungen (Wunschoptionen)
Sonderrubriken/Fokusmeldungen
Einhefter/Einkleber/Beilagen
Börse Packungsdesign (für Packungsdesign-Agenturen)
Verpackungsservice (rubrizierte Kleinanzeigen – Ihr Unternehmen wird von lösungsuchenden Kunden gefunden)
Stellenanzeigen (zeigen Sie Präsenz und Marktstärke durch veröffentlichte Mitarbeitersuche)
Internet-Werbung (Banner oder Link-Eintrag)

 

Weitere Preise und Angebote gerne auf Anfrage. Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten. Verbindlich sind schriftliche Angebote des Verlags auf Anfrage.

 

Bestellen Sie Ihr Gratisexemplar schnell und direkt beim Verlag, entweder

  • per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
  • im Online-Shop

 

 


 

Mediadaten

creativ verpacken im 21. Jahrhundert

Verpackung als Marketinginstrument? Was soll das sein? Sicher soll Verpackung sein und das Produkt schützen und transportieren! Na ja, Wiedererkennung, im Regal wäre schon ganz schön. Umweltfreundlichkeit sollte Standard sein. Aber hässlich wäre dann doch ein Problem. Doch eigentlich sagt die Werbung dem Verbraucher doch, was es gibt …

Vor 23 Jahren, im September 1996 erblickte ein neues Verpackungszeitschriften-Konzept das Licht der Welt: das Magazin wurde von Ute von Buch, damalige Ideengeberin und bis heute Chefredakteurin und Herausgeberin, creativ verpacken getauft.

Damals war die Verpackungszeitschriften-Szene technisch dominiert. Über Packungsdesign und die Rolle der Verpackung am PoS wurde so gut wie gar nicht geschrieben. Die vorhandene Lücke schließt creativ verpacken seit 1996 und gibt der Verpackung einen achtungsvollen Platz am Markt. Seit damals vollzog sich ein Paradigmenwechsel: Verpackung ist heute mehr als nur zukünftiger Abfall und auch mehr als eine zweckmäßige Hülle oder ein technisches Problem.

Inzwischen ist anerkannt, dass Verpackung der Kommunikator zwischen Produkt und Verbraucher ist. Begriffe wie Shelf impact und Home impact und die dahinter stehenden Zielgruppen gehören längst zum Handwerkszeug von Marketeers und Packungsdesignern, für die Verpackung der Drehpunkt der Zielgruppenansprache ist.

Heute gehört die Zielgruppenthematik ebenso in jede Ausgabe wie Markenrecht und Konsumentenpsychologie. Regelmäßig werden die Leser für Handelsthemen, Fachthemen aus dem Markt oder interessante Case Studys sensibilisiert.

creativ verpacken ist selbst eine Erfolgsmarke mit authentischen Inhalten, die zu Inspirationen und Erfolgen verhilft.

Als Zielgruppen erreicht das achtmal im Jahr erscheinende Magazin

Entscheider und Budget-Verantwortliche, die erfolgreich Produkte im Markt platzieren möchten 
Geschäftsführer, Product und Marketing Manager, Brand Manager sowie Verpackungsentwickler
und -einkäufer
Markenartikelindustrie, Handel, Hersteller aller Food- und Non-Food-Bereiche sowie
Verpackungshersteller
Packungsdesigner, Kreativ- und Werbeagenturen, Shopdesigner