Login

aktuellcover cv717

Termine

November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Aktuell

 

in creativ verpacken 7/2017

  cv 0717

Umschlaggestaltung:
Markenliaison, München

 

Schwerpunkt:

Convenience

unter anderem

  • Geschichte im Glaszylinder
    Backmischungen machen es den Hobbybäckern in der Küche einfach – alle Zutaten sind bereits abgewogen und aufeinander abgestimmt. Es kommen nur noch frische Zutaten hinzu und natürlich die Hitze des Ofens. Diese Backmischungen hier versprühen zudem einen Hauch Historie.
  • Jackfruit aus der Pfanne
    Die noch relativ unbekannte Frucht aus Nordindien eignet sich als veganer Fleischersatz und wartet mit wertvollen Inhaltsstoffen auf. Jetzt steht sie als Pfannengericht in drei Geschmacksvarianten zur Verfügung.
  • Einfach zu öffnen
    Im Bereich der flexiblen Verpackungen dominieren Flowpacks, Siegelrandbeutel und Stand-up-Pouches die Regale der Supermärkte. Mit gestrichenen, heißsiegelfähigen Papieren steht nun ein Material zur Verfügung, das hauptsächlich aus nachwachsenden Rohstoffen besteht.
  • Smart Snacking
    „Wer nicht genießt, wird ungenießbar“ – das gilt in unserer immer mobileren Gesellschaft mehr denn je. Denn während sich die Ernährungswissenschaftler noch streiten, wie viele Mahlzeiten an einem Tag eingenommen werden sollten, haben viele Verbraucher mit ihrem individuellen und mobilen Essverhalten diese Theorien längst rechts überholt.
 
 
Top Thema:

Nachhaltigkeit – Versuch einer Annäherung

  • New Packaging Economy überwindet Denkgrenzen
    Recycling versus nachwachsende Rohstoffe war gestern! Für eine New Packaging Economy werden sich die bisher eisern verteidigten und isoliert betrachteten Lösungsansätze Recycling, Mehrweg, Ressourcenoptimierung und nachwachsende Rohstoffe zu einem neuen Wirtschaftsansatz verbinden. Vernetztes Denken ist die Devise, um künftige Anforderungen an Umwelt, Kosten und Leistung im Bereich Verpackung optimal zu erfüllen.
  • Mit gutem Gewissen in den Einkaufskorb
    Bei deutschen Verbrauchern steht Nachhaltigkeit hoch im Kurs und ist vielfach fester Bestandteil der Denkweise geworden. Der Wunsch nach nachhaltigen Produkten zieht sich durch alle Warengruppen, von fair gehandelter Kleidung über Möbel bis hin zu Kosmetika und Lebensmitteln. Grün kaufen ist chic, liegt im Trend und macht auch vor der Verpackung nicht halt.

 

cv20Jahre2016

creativ verpacken ist 20!

Verpackung als Marketinginstrument? Was soll das denn sein? Sicher soll sie sein und das Produkt transportieren! Na ja, Wiedererkennung, im Regal schon. Doch eigentlich sagt die Werbung dem Verbraucher doch, was es gibt ...

 

Weiterlesen: Jubilaeum 2016

 
Editorial

Chance für den stationären Handel

 

Design

Marktumfrage

Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit beim Thema Verpacken von Convenience-Produkten?

 

Portrait

Stefan Zimmermann Design

 

PoS Kommunikativ

unter anderem

  • Renaissance der Markthallen
    Ende des 19. Jahrhunderts, im Zuge der Industrialisierung kamen sie auf, die klassischen Markthallen, in denen vor allem Produkte des täglichen Bedarfs feilgeboten wurden.

 

Markenführung

unter anderem

  • Gut präsentiert – schlecht abgeschnitten?
    Der Pitch ist gelaufen, die Arbeit getan. Was aber, wenn sich für Agenturen herausstellt, dass kein Auftrag daraus wird, die eigenen Ideen jedoch verwertet worden sind? Ein paar Beispiele aus der Praxis.

 

Regelmäßige Kolumnen

unter anderem

  • Aus der Konsumentenpsychologie
  • Recht
  • Digitale Innovation

 

Außerdem
  • Lesen und Nachschlagen
  • Entdeckt: Agentur-Ticker, Veranstaltungen, Wettbewerbe, Entdeckungen

 

 

→ Aktuelles Heft bestellen

creativ verpacken abonnieren

 

 

Papier

titel umschlag 717ensocoat 2S v2

Umschlaggestaltung:
Ein attraktives Erscheinungsbild, Convenience und Nachhaltigkeit sind im Packungsdesign oft entgegengesetzte Pole, zwischen denen der Gestalter vermittelt. Wer am Strand das Trendgetränk Kokoswasser schlürft, hat dieses Problem nicht: Die Kokosnussschale ist Produkt und Verpackung gleichzeitig. Das ist nicht nur bequem, sondern auch nachhaltig – die Packung wächst direkt mit. Da wir aber hierzulande weder dauernd am Strand sitzen noch den ewigen Sommer genießen können, dürfen wir Designer die Verpackung für Trendgetränke entwerfen – das Strandgefühl inklusive. Das Titelbild ist eine Idee von Markenliaison, München.
www.markenliaison.com

Das Material für den Umschlag dieser Zeitschrift wurde von Stora Enso hergestellt – dem Verarbeiter erneuerbarer Rohstoffe. Es handelt sich um die Sorte Ensocoat 2S™ mit einem Flächengewicht von 240 g/m². Ensocoat bietet jetzt noch höhere Weiße und eine noch schönere Blautönung. Ensocoat – Engagement für Luxus.
www.storaenso.com

logo feldmuehle

Das Papier der Innenseiten stammt von Feldmuehle Uetersen. Die Papiersorte ist Exceo Silk 135 g/m², ein Bilderdruckpapier, das sich durch eine hohe Weiße, Helligkeit und seidenmatte Oberfläche auszeichnet und eine originalgetreue Bild- und Textwiedergabe bietet.
www.feldmuehle-uetersen.com